Zum Hauptinhalt springen

ZUKUNFTSPARADOX

ZWISCHEN BESCHLEUNIGUNG
UND ENTSCHLEUNIGUNG

» Programm» Ort» Innovationspreis

» Anmeldung

Herzlich willkommen zum hybriden BM-Mediationskongress (präsent in Berlin und online)

Die schnelle weltweite Ausbreitung von SARS-CoV-2 versetzte einen großen Teil der Welt in einen vorübergehenden Stillstand. In einer ungeahnten Geschwindigkeit veränderte sich dann vieles, das wir bisher gewohnt waren. Aufgrund dieses „Zufalls“ waren wir gezwungen, unsere gewohnten Abläufe, Lebens- und Arbeitsweisen umzustellen: zum Beispiel auf das Nutzen von Online-Kommunikation. Mithilfe von Videokonferenzsystemen erfolgte auch – was viele von uns vorher nicht für möglich gehalten hätten – die Vermittlung in Konflikten. Ein derartiger Ausnahmezustand kann aber auch ein äußerst produktiver Zustand sein, wenn wir ihn als solchen begreifen und offensiv nutzen.

Auch der Krieg in der Ukraine war für uns eigentlich unvorstellbar. Und nun kommt diese weitere Krise dazu, die auch uns Mediator*innen mit neuen Herangehensweisen (heraus-)fordert. Viele Initiativen haben sich gebildet, um in den hier auftretenden Konflikten Unterstützung anzubieten.

Die Zukunft ist nicht vorhersehbar – und doch gestaltbar

Wenn wir aufmerksam sind, erkennen wir die Möglichkeiten, die sich aus den plötzlichen Herausforderungen ergeben. Wir sehen, ob es wichtig ist, sich schnell zu entwickeln, oder innezuhalten und zu beobachten. Auch in der Konfliktbearbeitung ist dieser Wechsel wichtig. Wann sollten wir beschleunigen und wann entschleunigen – diese Dynamik prägt uns aktuell.

Gemeinsam wollen wir dieses Phänomen der zufälligen Entwicklungen und das damit einhergehenden Potential für Erneuerung genauer verstehen, analysieren und weiterdenken.

In vier Themenbereichen, die jeweils mit einem Keynote-Vortrag starten, werden Workshops, Denkräume, Inspiration-Slams und Best-Practice Beispiele angeboten.

Wir nehmen die Herausforderungen an und gestalten die Zukunft gemeinsam.

Vier Themenfelder

Unterschiede - das Salz in der Suppe

Bildung - das unausgeschöpfte Potenzial

Die Kraft des Scheiterns

Gesellschaft in Spannung